1-3 Tage Lieferzeit
Service: +49 (0) 37421 - 259 447
Qualitätsprodukte aus Deutschland
Sicheres einkaufen

Diesmal zum Thema Stopfen, Füllen und Basteln - wie sich die TINAsale Bastelwatte im Praxistest beweist.

Wir wollten wissen, wie sich unsere weiche Füllwatte im Praxistest beweist.

Wichtig war dabei, wie sich die Watte verarbeiten lässt und ob sie hinsichtlich Waschbarkeit, Bauschigkeit und Weichheit hält, was sie verspricht.

Ein taugliches Bastelprojekt musste her. Durch Zufall haben wir eine kleine Teddy Werkstatt entdeckt und uns für ein DIY Teddy Bastelset entschieden. Ein Teddy ist als Kinder-schmuse-Utensil harten Belastungen ausgesetzt. Er muss vor allem langlebig, weich, einfach waschbar und schnell trocknend sein. Zudem ist unsere Füllwatte Oeko Tex zertifiziert und eignet sich für Allergiker, sodass Eltern sorglos ihre Kinder damit spielen lassen können. 

Interessant war für uns natürlich, wie sich so ein Teddykörper mit der Faserkugel-Bastelwatte befüllen lässt. Wird das Ausstopfen zum nervenaufreibenden Gewaltakt oder könnte das auch ein Kind übernehmen?

DIY Teddy mit weicher Bastelwatte

Wir haben uns für die weiße Plüschvariante  entschieden und „Ihn“ schon mal liebevoll „Klausi“ getauft.


Dann kann‘s ja los gehen. Im Set befinden sich:

  • ein Fellteddykörper mit Stopfloch (auf links gedreht)
  • eine Teddynase mit Sicherungsring
  • zwei Teddyaugen mit Sicherungsringen
  • Bastelanleitung
  • Füllwatte/ Bastelwatte aus Polyester-Faserkügelchen

 

Die Anleitung ist einfach und verständlich.
Eigentlich ist auch nicht sehr viel zu tun. Als Erstes müssen für Augen und Nase, an den markierten Stellen, Löcher gestochen werden. Danach fummelt man irgendwie Augen und Nase in den Kopf des Teddys und befestigt diese auf der Gegenseite mit dem jeweiligen Sicherungsring.

 
So weit, so gut!

Erst noch den Teddy durch das Wendeloch umdrehen – dann ist „Klausi“ endlich bereit gefüllt zu werden. Jetzt kommt die eigentliche Arbeit – haben wir gedacht.

Die Watte direkt aus der Tüte in den Teddy zu stopfen und zu versuchen alles ohne ein einziges Fussel gefüllt zu bekommen, war schlichtwegnervig. Wer behauptet auch, dass ein Basteltisch wie eine OP-Liege aussehen muss?

Also am Besten, Watte raus holen, auf dem Tisch bereit legen und in einzelnen Steps immer mehr kleine Mengen Watte reinstopfen. Durch die kleinen Faserkügelchen lässt sich die Watte prima portionieren und damit auch sehr einfach handhaben. Da die Bastelwatte zudem total weich ist, lässt sie sich im Teddy einfach verteilen (und fühlt sich übrigens auch an den Händen sehr angenehm an). Wir finden, dass sich die Watte auch ziemlich fest stopfen lässt. Das hat allerdings, auf Grund der hohen Bauschigkeit, auch seine Grenzen. Man kann damit weiche Kuschelteddys oder bequeme Kissen stopfen, aber keinen „Steiff - Teddy“.

 


In „Klausi“ passt mehr Füllwatte, als vermutet. Natürlich muss an dieser Stelle jeder Bastler/in selbst entscheiden, wie weich der eigene Teddy werden soll. Wir wollten unseren TINAsale - Teddy nicht zu wabbelig und haben ordentlich Watte verfüllt (insg. ca. 50g Bastelwatte).

Wenn die Watte einmal im Teddy ist, kommt eigentlich auch nichts davon wieder herausgequollen, was das Zunähen des Stopfloches erleichtert.

Unser TINAsale Versuchs-Teddy ist jetzt fertig. Alles in allem, ein sehr einfaches und schnelles Bastelprojekt, was wirklich Spaß macht. Der Teddy ist weich und knuffig und ließ sich, in Kombination mit der TINAsale Bastelwatte, kinderleicht herstellen.

 

Was jetzt noch fehlt, ist der Belastungstest hinsichtlich der Waschbarkeit.

bastelwatte waschen


Also geht unser „Klausi“ gleich ab in die Waschmaschine.
Im Wäschenetz und für unseren Füllwatte Test sogar bei 40°C, muss der Teddy jetzt seinen Mann stehen.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So sieht der Teddy nach dem Waschen aus.

 

 

 

 

 

 

 



Er fühlt sich ziemlich leicht und nicht wirklich nass an. Nach 1-2 Stunden haben wir ihn von der Leine genommen, denn er scheint tatsächlich schon trocken zu sein. Er ist trocken und im Inneren ein wenig verdichtet. ABER: Ein bisschen schütteln, schieben und drücken –Ta-da! Er ist wieder der „Alte“ - super weich, wie vor dem Waschen.

 

 

Damit, meinen wir, hat die Watte den Wasch- und Trockentest mit Bravour gemeistert. Probiert es doch selbst!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
bastelwatte kaufen waschbare, weiche Bastelwatte zum Stopfen und...
Inhalt 0.8 Kilogramm (9,99 € / 1 Kilogramm)
ab 7,99 €